Ab aufs Abstellgleis mit Dieselbussen?

 

Haltet euch fest! Klar – Linienbusse MÜSSEN stark sein. Schließlich sorgen sie dafür, dass tagtäglich viele Menschen sicher und warm von A nach B kommen. Aber wusstet ihr, dass bspw. ein MAN Lion’s City Ü von einem 265 kW (36o PS) starken und 1.8oo Nm drückenden 10,5-Liter-R6-Dieselmotor angetrieben wird? Zwar erfüllen diese Motoren bereits den Euro 6 Standard, verbrauchen jedoch im Stadtverkehr nahezu 5o Liter auf 100 Kilometer. Sicher, es gibt bereits Elektrobus-Alternativen – was aber macht man mit den in die Jahre gekommenen Bussen? Was, wenn die Anschaffung neuer Elektrobusse zu teuer ist? Technologiekonzern Voith und Elektro-Lkw-Hersteller Orten Electric-Trucks wissen Rat. Das Zauberwort: Umrüstung! So haben Dieselbusse die Chance auf eine zweite Karriere…


Die Allianz auf Voith und ORTEN Electric-Trucks soll Flottenbetreibern den Sprung ins elektromobile Zeitalter erleichtern. Ihr Service besteht darin, konventionelle Dieselantriebe durch einen reinen Elektroantrieb – das Voith Electrical Drive System (VEDS) – zu ersetzen.


Alexander Denk, Vice President E-Mobility bei Voith sagt: „Dank der Elektrifizierung steht der Verkehr vor einem gewaltigen Wandel hin zu einem saubereren und nachhaltigeren Betrieb. Unsere Umrüstoption bietet einen einfachen und kostengünstigen Weg zu zukunftssicheren Fahrzeugflotten und trägt gleichzeitig zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zum Mobilitätswachstum in Städten bei“.


Das Voith Electrical Drive System ist dabei keineswegs schwachbrüstig, ja sogar stärker als der oben erwähnte Dieselmotor! Der Elektromotor leistet nämlich 34o kW (462 PS) und ist so in der Lage, selbst schwere Gelenkbusse oder Doppeldecker mühelos anzutreiben – und das vollkommen lautlos.


Robert Orten, Geschäftsführender Gesellschafter ORTEN Electric-Trucks fasst kurz zusammen: „Mit dem global ausgerichteten Vertriebs- und Servicenetzwerk von Voith und der langjährigen Erfahrung von Orten Electric-Trucks in der Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen bietet die strategische Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen ein umfassendes Angebot für die Umrüstung auf vollelektrische Antriebe“.


Unattraktiv dürfte dieses Angebot für Flottenbetreiber nicht sein, schließlich sieht eine EU-Richtlinie vor, dass ab August 2o21 jeder fünfte Bus emissionsfrei angetrieben werden muss.


Quelle: www.elektroauto-news.net