DACIA SPRING | Das eSUV Schnäpperle!

 

Ein Elektroauto für die breite Masse? Ein SUV noch dazu? Uff… Der Spring Electric ist in unseren Augen ein wahrer Frühlingsbeginn für den rumänischen Automobilhersteller Dacia. Auf, auf in das neue Mobilitätszeitalter – mit einer wahren Kampfansage. Reinelektrisch, alltagsorientiert, robust und – laut Dacia selbst – „unschlagbar günstig“.


DIE TECHNISCHEN DATEN | Wie Dacia selbst verzichten wir auf großes Brimborium und kommen direkt zum Punkt. Der E-Motor bringt das City-SUV mit seinen 33 kW (44 PS) und 125 Nm auf Autobahn-taugliche 125 km/h. Die Serienversion des Dacia Spring Electric liefert 225 km Reichweite nach WLTP. Im Stadtverkehr sollen es sogar 295 km sein. Mehr Reichweite gewünscht? Nichts leichter als das! Per Eco-Modus kommen weitere 1o % on Top. Dann allerdings beschleunigt ihr mit maximal 23 kW (31 PS) und auch die Höchstgeschwindigkeit findet bei Tempo 1oo ein Ende.


DACIA SPRING ELECTRIC | © Groupe Renault 2020          DACIA SPRING ELECTRIC | © Groupe Renault 2020


DIE OPTIK | Mit seinen breiten Schultern tritt er das Erbe des Duster an. Die konturierte Motorhaube, die Dachreling, die markanten Seitenschweller, der angedeutete Unterfahrschutz und die dicken Radläufe kreieren in Verbindung mit den 15o mm Bodenfreiheit ein eigenständiges, kleines SUV.


DACIA SPRING ELECTRIC | © Groupe Renault 2020


DAS LADEN | Wenn man sich den Spring näher anschaut, scheint es an einem zu fehlen: an der Lademöglichkeit. Die aber befindet sich hinter dem Dacia-Logo auf dem Kühlergrill. So fügt sich die Klappe deutlich harmonischer in das Gesamtbild ein, als würde sie in der Nähe eines der hinteren Räder sitzen. Laden könnt ihr per SchuKo-Steckdose, per Wallbox oder aber mittels DC-Ladesäule. Wer sich für das Laden mit Gleichstrom entscheidet, lädt in weniger als einer Stunde bis zu 8o % der maximal 26,8 kW nach. AC-Lader schaffen das in weniger als fünf Stunden.


DACIA SPRING ELECTRIC | © Groupe Renault 2020          DACIA SPRING ELECTRIC | © Groupe Renault 2020


DIES & DAS | Auf den ersten Blick mag er mit seinen 3.734 mm Länge, 1.516 mm Höhe und 1.77o mm Breite für einen SUV recht schmal wirken. Innen aber beweist er wahre Größe. Der Kofferraum bringt stolze 3oo Liter Ladevolumen. Wer die Rückenlehne umklappt, dem stehen sogar 6oo Liter zur Verfügung. Auch sonst verfügt der Innenraum des Spring Electric über reichlich Raum, Stauraum und kleine Ablagemöglichkeiten. Doch auch sonst bringt der Spring jede Menge Features mit, mit denen ich gar nicht gerechnet hätte. Ob Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber, digitale Instrumente, ein Multifunktionslenkrad oder eine Spracherkennung – alles Serie. Sicherheit bringen 6 Airbags, ein Notbremssystem, eine automatische Fahrlichtsteuerung sowie auch eine elektronische Bremskraftverteilung. Verzögerung will eben auch gelernt sein. Einzig Parksensoren, eine Klimaanlage, ein Multimedia-System inkl. 7-Zoll-Touchscreen oder elektrische Außenspiegel sind aufpreispflichtig.


DACIA SPRING ELECTRIC | © Groupe Renault 2020


DAS FAZIT | Drei Jahre oder auf stolze 1oo.ooo km Laufleistung gibt Dacia eine Herstellergarantie. Der Akku selbst bekommt sogar ein Garantieversprechen für 8 Jahre bzw. 12o.ooo km. Laut Dacia wird der Spring Electric allem Anschein nach das Fahrzeug mit den niedrigsten Gesamtbetriebskosten am Markt. Ab Frühjahr 2o21 kann bestellt werden – ab Sommer 2o21 wird ausgeliefert. Eine konkrete Preisangabe fehlt zwar – der Dacia Spring Electric ab soll „unschlagbar günstig“ werden. Klingt gut, oder?


 

 


Quelle: www.ecomento.de