MASERATI | E-Offensive in 2o22!

 

Statt der sich die Seele aus dem Leib brüllenden Achtzylinder-Motoren wird Maserati seine Modellpalette in Zukunft nicht nur downsizen – ab sofort wird auch elektrifiziert! So soll JEDE BAUREIHE auch als reinelektrische Variante im Showroom stehen. Der erste E-Maserati wird der 2o22er Folgore, der auf dem traditionsgeladenen GranTurismo basieren wird. Erste Details dazu gibt es aber schon jetzt!


Das italienische Wort „Folgore“ bedeutet übersetzt „Blitz“…und der Name ist Programm. Unter jener Modellbezeichnung führt Maserati ab 2o22 sein erstes, serienreifes E|Coupé in der Markenhistorie – und das wird ein Paukenschlag. Es wird gemunkelt, dass Maserati auf Hochleistungskomponenten vom Zulieferer Delphi zurückgreift. Die nämlich sollen eine 8oo-Volt-Architektur bereithalten, die mithilfe eines Siliziumkarbid-Wechselrichters arbeitet. Im Gegensatz zu Wechselrichtern aus reinem Silizium arbeitet er nicht nur schneller, er erlaubt es auch bei höheren Temperaturen. Das Ergebnis wird sich darum nicht nur in hohen Reichweiten widerspiegeln. Die so leichteren und kleineren Motoren verfügen auch über einen höheren Wirkungsgrad. Bedeutet: Power!


MaseratiMC20 | © 2020 Copyright Maserati Spa .          MaseratiMC20 | © 2020 Copyright Maserati Spa .


Es ist vorstellbar, dass der Maserati Folgore ganze 3 Elektromotoren unter seinem Coupé-Kleid trägt. Einer davon sitzt an der Vorderachse, die anderen beiden an der Hinterachse. Für ausreichend Reichweite könnte ein 1oo kWh großes Akkupack herhalten. Ist seine Kapazität erschöpft könnte mit bis zu 3oo kW Ladeleistung nachgetankt werden.


​​​​​​​MaseratiMC20 | © 2020 Copyright Maserati Spa .          


Ab 2o22 wird beim Fahrzeughersteller mit dem Dreizack also nicht nur Benzin getankt. Jedes einzelne Modell wird in Zukunft ein elektrisches Schwestermodell an die Hand bekommen. Wir hoffen inständig, dass sich der neue Maserati Folgore / GranTurismo an der Designsprache des neuen Maserati MC 2o orientiert. Dessen Silhouette ist nämlich…Fantastico!


Quelle: www.auto-motor-und-sport.de